Ctrl

 

26. Dezember 2014 (Freitag)
Die Weinachtreise. Der dreißigste Tag
Der Konzertchor beendete die Reisetournee und kehrte nach Hause zurück

Lieber Gott!

Wir sind zurück gekehrt. Wir sagen Dir Danke, dass du diese dreißig Tage mit uns warst. Bewahrt und behütet. Du schenkstete uns einen ganzen Monat Glück, welche wir wiederum auf unseren Konzerten mit unsere teueren Zuhörern teilen.

Du hast uns geholfen neue Freunde zu finden, die wir auch wie Dich schätzen werden. Du hast mit uns den schweren Verlust von unserem besten Freund Hermann Wawawtschek erlitten und unterstützte uns am Tag des traurigen Konzertes bei Hardheim.

Wir fühlen jeden Tag Deine Anweseheit und Deine Unterstützung. Und für diese sagen wir Dir - Danke.

Unsere Tournee ist zu Ende. Sie ist zu Ende um nach einiger Zeit wieder zu anfangen.

P.S. Wir wissen nicht, wie unser Leben weiter geht, aber wir werden immer lobend Deinen Name singen.



 

Родители Лёвы Ярмагаева,
Наконец, пришла в порядок техника, и есть возможность поблагодарить всех, кто подарил нашим мальчишкам эту незабываемую поездку. Лаконичное окончание гастрольной дневниковой эпопеи. От нашей семьи огромное спасибо за здорового, жизнерадостного и повзрослевшего сына Вадиму Александровичу, Юлии Владимировне, Михаилу Ильичу и также нашему водителю, благополучно доставившему домой сей драгоценный груз. Особая благодарность Вадиму Александровичу за уроки немецкого языка, которые очень вдохновили Лёву, и он продолжает заниматься. Если бы не эти занятия, мы возможно еще пару лет раскачивались, прежде чем начать учить второй язык. Это был очень хороший и своевременный толчок.
В эту поездку сбылась Левкина мечта, и мы очень благодарны Вадиму Александровичу за предоставленную сыну возможность выступить в качестве солиста, и Татьяне Александровне Садовниковой за веселые, живые, интересные уроки вокала, которые помогли этому осуществиться.
Также огромное спасибо всем, кто так тепло и заботливо принимал наших детей в Германии.
Bea,
Die Seite ist sehr schön geworden!
Ich freue mich, daß ich Euch in Erding sehen konnte!!!
boychoir,
Danke, Beata! Du trägst auch zu der Entwicklüng die unsere Seite viel Mühe bei.
Bea,
Wadim - wenn ich - mit meinen bescheidenen Möglichkeiten - helfen kann - immer und gerne!
boychoir,
Liebe Beata! Vielen Dank! Ich habe heute eine lüstige Geschichte über Max Reger gelesen. Wärend eines Konzerts schenkte man dem bekannten deutschen Pianisten Reger, nachdem er die "Forelle" von Schubert gespielt hatte, einen Korb mit Forellen. Max Reger dankte herzlich und sagte, daß er im nächsten Konzert das "Menuett eines Stieres" spielen wird. (Schade, dass Reger Chormusik nicht geschriben hat.)